Abis ibn Abu Schabib
Abis ibn Abu Schabib al-Schakri

Aussprache: aabis ibn abisch-schabiyb
arabisch: عابس ابن أبي شبيب
persisch: عابس ابن أبي شبيب
englisch:
Aabis ibn Abi Shabeeb al-Shakiri

??? - 10.1.61 n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abis ibn Abu Schabib al-Schakri (oder Schakiri) ist einer der Helden von Aschura und Märtyrer von Kerbela.

Er war einer der Gefährte von Imam Ali (a.) in Kufa und ein Würdenträger der Stadt. Er gehörte zu denen, die Muslim ibn Aqil in Kufa unterstützten und nach dessen Ermordung zu Imam Husain (a.) gekommen sind.

Als er Imam Husain (a.) unterstützen wollte, kam er zu ihm und sprach: "Oh Abu Abdullah, bei ALLAH niemand auf die Erdoberfläche von den nahen oder entfernten (Menschen) ist mir wertvoller oder lieber als du. Wenn ich in der Lage wäre das Unrecht und das Töten von dir abzuwenden mit etwas Wertvollerem als meine Seele und Blut, hätte ich es getan. Friede sei mit dir oh Abu Abdullah [aAssalamu alaika ya aba abdillah]: Ich bezeuge, dass ich deine Rechtleitung und die Rechtleitung deines Vaters befolge."

Er lief dann auf die Feinde Imam Husains (a.) mit erhobenem Schwert zu und forderte sie nun zum Kampf heraus.

Arrabi ibn Tamim, der bei den Feinden war, erzählte später: "Als ich gesehen habe, wie Abis auf uns zukommt, habe ich ihn erkannt, da ich ihn in anderen Kämpfe und Schlachten gesehen hatte, und er gehörte zu den mutigsten Menschen. Ich habe dann gerufen: "Oh Leute, dieser ist der Held aller Helden [asad al-usud], dieser ist Ibn Abu Schabib. Niemand sollte von euch gegen ihm kämpfen"."

Als keiner sich getraute gegen ihn im Einzelkampf zu kämpfen, befahl Umar ibn Saad, ihn mit Steinen zu bewerfen, worauf er von allen Seiten beworfen wurde. Als Abis ihre Feigheit gesehen hat, zog er seine Schutzausrüstung aus und griff sie an. Es wird überliefert, dass manche ihn verwundert gefragt haben, ob er wahnsinnig geworden sei, und er daraufhin mit seinem bis heute berühmten Satz antwortete:

"Die Liebe zu Hussein macht mich wahnsinnig (liebend)"
حُب الحسين أجنني

Als er getötet wurde, stritten viele Feindsoldaten darüber wer ihn getötet hat. Umar ibn Saad beendete den Streit mit seiner Aussage: "Streitet nicht. Diesen hat nicht einer allein getötet, sondern alle haben ihn getötet.

Imam Mahdi (a.) hat Abis besondere Ehre erwiesen in seiner berühmten Ziyara - Nahiya Moqaddasa - mit einem gesonderten Gruß: "Friede (Assalam) sei mit Abis bin Schabib Aschakiri" [السلام على عابس بن شبيب الشاكري]

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de