Ababa ibn Rubai
  Ababa ibn Rubai Ansari

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:
Ababa bin Rubai Ansari

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Ababa ibn Rubai Ansari war ein Weggefährte von Ibn Abbas.

Allamah Madschlisi erzählt in seinen Werk "Der Quellen des Lebens [aynul-hayaat]" über ihn, wie Ababa ibn Rubai Ansari regelmäßig Ibn Abbas besucht hat. Ibn Abbas pflegte den Jugendlichen mit Respekt zu behandeln und gab ihm neben sich einen Platz zum Sitzen. Die Leute erzählten Ibn Abbas, dass der Jugendliche ein Dieb von Leichentüchern von frischen Gräbern im Gemeinschaftsfriedhof sei, da er Nachts immer mit einem frischen Leichentuch vom Friedhof kommen würde. Sie forderten ihn auf, Ababa ibn Rubai nicht so viel Respekt entgegenbringen dürfe. Ibn Abbas wollte dieser Sache selber auf den Grund gehen. Deshalb schlich er sich um Friedhof in der Dunkelheit der Nacht und legte sich auf die Lauer. Eines Nachts sah er den Jugendlichen dorthin kommen. Von seinem Versteck aus sah er den Jugendlichen mit seinem mitgebrachten Leichentuch in einem leeren Grab liegen und sagen, „Oh Allah! Ich bin eine sündige Person. Ich weiß, dass ich eines Tages zu diesem Platz gebracht werde und in einem der Gräber begraben werde. Zu diesem Zeitpunkt kannst nur Du mir helfen! Ich habe unnötigerweise unschuldigen Menschen Probleme bereitet! Wer kann mir am Tag der Abrechnung helfen, außer Dir? Oh freigebiger Allah! Ich beschließe jetzt, dass ich von jetzt an keine Sünde in meine Nähe kommen lasse!“ Der Jugendliche weinte daraufhin für einige Zeit. Als er sich aus dem Grab erhob, rannte Ibn Abbas zu ihm und umarmte ihn. Von diesem Tag an hatte er (noch) mehr Respekt vor dem Jugendlichen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de