Aban ibn Zaid
  Aban ibn Zaid

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Aban bin Zayd

??? - 13 n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Aban ibn Zaid war einer der Soldaten der Truppen von Abu Bakr, die 13 n.d.H. Damaskus angegriffen haben, um von dort ausgehende Angriffe gegen die Muslime durch die Byzantiner zu unterbinden.

Die byzantinischen Truppen setzten giftige Pfeile ein, wovon einer Aban ibn Zaid traf und dieser daran verstarb. Zur Berühmtheit gelang er vor allem durch das anschließende Verhalten seiner Ehefrau. Sie war als Versorgerin und Krankenschwester mit im Heerlager anwesend. Sie legte ihren verstorbenen Mann im Zelt in Gebetsrichtung [qibla], nahm dessen Bogen und Pfeile und zog selbst in die Schlacht.

Es heißt, dass ihre Pfeile sowohl der Flaggenträger der Byzantiner als auch einen ihrer Kommandanten namens Thomas getroffen habe. Am Folgetag entbrannte die Schlacht noch heftiger und Teile der muslimischen Truppen konnten in Damaskus eindringen, wurden dort zeitweilig gefangen genommen - darunter auch die Ehefrau von Aban ibn Zaid - aber noch am gleichen Tag von der Damaszener Bevölkerung befreit, die sich auf die Seite der Muslime geschlagen hatte, so dass die Stadt eingenommen werden konnte. Abu Bak hatt die Nachricht der Einnahme nicht mehr erhalten können, da er zu jener Zeit verstorben ist.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de