Abdullah ibn Dschafar
  Abdullah ibn Dschafar

Aussprache: abdullah ibn dscha'far
arabisch:
عبد الله بن جعفر
persisch:
عبد الله بن جعفر
englisch: Abd-Allah ibn Ja'far

??? - ??? n.d.H.
??? -??? n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abdullah ibn Dschafar ibn Muhammad war der älteste überlebende Sohn Imam Sadiqs (a.). Seine Mutter war Fatima bint Husain ibn Ali ibn Hussain ibn Ali ibn Abu Talib (a.). Sein älterer Bruder Ismail ibn Dschafar war vor dem Ableben seines Vaters verstorben.

Nach dem Ableben seines Vaters wurde er der Gegnerschaft der Lehren seines Vaters Imam Sadiq (a.) beschuldigt, und es hieß, dass er sich unter die Haschwiyya zu mischen pflegte und der Glaubensrichtung der Murdschia zuneigte. Er beanspruchte nach seinem Vater unrechtmäßigerweise das Imamat und argumentierte, dass er der älteste unter den überlebenden Brüdern war. Eine Gruppe der Anhänger Imam Sadiqs (a.) schloss sich seiner Erklärung an, dann kehrten die meisten von ihnen später zu der Überzeugung zurück, dass Imam Musa al-Qadhim (a.) der rechtmäßige Imam war, als ihnen Anzeichen und Beweise für dessen Imamat klar wurden. Eine kleine Anzahl von ihnen jedoch bestand auf ihrem Glauben und bekannten sich zu dem angeblichen Imamat von Abdullah ibn Dschafar. Sie sind die Sekte, die den Beinamen die Plattfüßigen [al-fathiyya] bekam, und dieser Spitzname hing ihnen an aufgrund ihrer Behauptung, dass sie Abdullah für den Imam hielten, denn dieser hatte Plattfüße. Es heißt auch, dass sie so genannt wurden, weil derjenige, der das Imamat Abdullahs propagierte, Abdullah ibn Aftah genannt wurde.

Abdullah ibn Dschafars ist auf dem Bab al-Saghir Friedhof beigesetzt.

Abdullah ibn Dschafar ibn Muhammad ist nicht zu verwechseln mit Abdullah ibn Dschafar, dem Sohn Dschafar ibn Abu Talibs.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de