Abdussattar Lahori
  Abdussattar Lahori

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch:
Abdulsattar Lahori

??? - ??? n.d.H.
??? - ??? n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abdussattar Lahori wurde in Bidschapur geboren und lebte später in Lahore am Hof der Mongolenherrscher Dschalaluddin Muhammad Akbar und Dschahangir.

Sein Vater war Muhammad Qasim Firischtah, der Autor des Geschichtswerks: Gulschan-i-Ibrahimi. Der Mogulen-Herrscher Dschalaluddin Muhammad Akbar beauftragte Abdussattar die portugiesische Sprache zu erlernen, um Bücher von westlichen Wissenschaften ins Persische zu übersetzen. Die Jesuiten, die am Hof der Mogulen lebten, unterrichteten Abduslsattar, und so entwickelte er ein gutes Verständnis für die portugiesische Sprache. Die bekannteste Übersetzung Abdussattars ist ein Band über das Leben der griechischen und römischen Denker, “Samarat-ul-Falasifah“ (Juwelen der Philosophen) und “Ahwal-i-Farangistan“ (ca. 1037 n.d.H./1227 n. Chr.).

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de