Abu Dardaa
Abu Dardaa al-Ansari

Aussprache:
arabisch: أبو الدرداء
persisch:
englisch:
Abu Darda

??? - 32 n.d.H.
??? - 652 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abu Darda al-Ansari, war ein Gefährte des Propheten Muhammad (s.).

Er war ein Kaufmann in Medina und gehörte den Banu Chazradsch an. Nach der Schlacht von Badr nahm er den Islam an. Bei der Verbrüderung wurde ihm Salman al-Farsi zugeteilt. Sein eigentlicher Name war Uwaimir ibn Qais ibn Amir al-Chazradschi al-Ansari. Die Legende besagt, dass er zusammen mit seiner Frau am Götzendienst zu zweifeln begann, nachdem ihnen eine Götzenfigur heruntergefallen und zerbrochen war. Es ist allerdings zu vermuten, dass derartige Legenden vor allem von den Umayyaden etabliert worden sind, um sein Ansehen zu vergrößern. Eine sehr berühmte Legende besagt, dass Abu Dardaa seine Tochter nicht Yazid ibn Muawiya zur Ehefrau gegeben habe, obwohl dieser gleich mehrfach um ihre Hand angehalten hätte. Stattdessen hätte er sie mit einem armen aber gottesehrfürchtigen Bürger vermählt. Allerdings war Yazid zur Zeit des Ablebens von Abu Dardaa noch nicht einmal 8 Jahre alt.

In der Zeit von Uthman ibn Affan war er Richter [qadhi] in Schaam. Er starb 32 n.d.H. (652 n.Chr.). Sein Grabstein zusammen mit demjenigen seiner Ehefrau Umm al-Dardaa sind heute noch vorhanden. Obwohl er Damaskus begraben sein müsste, beansprucht auch der Karadscha Ahmad Friedhof (Karacaahmet Mezarlığı) in Istanbul (an der Straße Zalpaşa Caddessi) sein Grab zu beherbergen. Daneben soll es ein weiteres Grab von ihm in Istanbul und eines in Konya geben.

Abu Dardaa ist auch als Überlieferer [rawi] bekannt.

Links zum Thema

bullet Abu Dardaa - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de