Abu Said Chudri
Abu Said al-Chudri - Saad ibn Malik ibn Sinan

Aussprache: abu sa-id al-chudriy
arabisch:
أبو سعيد الخدري
persisch:
ابو سعید خدری
englisch:
Abu-Sa'id al-Khudri

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abu-Said al-Chudri ist ein Gefährte des Propheten Muhammad (s.) und einer der am häufigsten in sunnitischen Werken zitierten Überlieferer [rawi], den diese für uneingeschränkt glaubwürdig einstufen. Sein eigentlicher Name ist: Saad ibn Malik ibn Sinan.

Gemäß Sunan Abu Dawud gehört er angeblich zu den zehn Paradiesgefährten, was jedoch anderen Auflistungen widerspricht. Er nahm an zahlreichen Verteidigungskriegen des Propheten Muhammad (s.) teil.

Saad ibn Malik wird in den Sahih-Werken oft als Überlieferer erwähnt. Bei Schiiten gilt seine Glaubwürdigkeit als teilweise eingeschränkt bzw. überprüfenswert, obwohl er bei der Wahl Abu Bakrs zum Kalifen auf der Seite von Imam Ali (a.) gestanden haben soll. Er vertrat allerdings die Ansicht des Überlieferungsverbots.

In Istanbul gibt es bei dem Chora Museum ein Grab (s.u.), dass ihm zugeschrieben wird, obwohl es historisch eher unhaltbar ist. Die Behauptung, dass es sich um sein Grab handelt, geht auf Akschamsuddin zurück.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de