Abu Tammam
  Abu Tammam - Habib ibn Aus

Aussprache: abu tammaam
arabisch:
أبو تمام حبيب بن أوس
persisch:
أبو تمام حبيب بن أوس
englisch: Abu Tammam

788 – 845 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abu Tammam Habib ibn Aus war ein arabischer Autor vom Stamm der Tay.

Seine teilweise erhaltenen Werke sind vor allem deshalb bedeutungsvoll, da sie Fragmente von nicht mehr erhaltenen Werken anderer Autoren beinhalten.

Abu Tammam wurde in Jasim (Josem) geboren. Es scheint seine Kindheit in Homs verbracht zu haben, wobei andere Berichte darauf hindeuten, dass er Wasser in einer Moschee in Kairo verkauft habe. Es wird angenommen, dass er ursprünglich Christ war und später den Islam angenommen hat.

Als Dichter trat er zwar erstmalig in Kairo auf, konnte aber dort seinen Lebensunterhalt nicht sichern und wanderte nach Damaskus und später nach Mosul aus. Von dort reiste er zum Herrscher in Armenien, der ihn reichlich entlohnte. Nach 833 n.Chr. lebte er zumeist in Bagdad und im Hof von Mu'tasim . Von Bagdad aus reiste er nach Chorasan, wo er die Gunst von Abdullah ibn Tahir genoss. Ungefähr in 845 n.Chr. war er in Maarrat al-Numan wo er dem Dichter Buhturi (820–897 n.Chr.) begegnete. Abu Tammam starb in Mosul.

Abu Tammas Ruhm beruht auf der Zusammenfassung früherer Gedichte, die als "Hamasa" bekannt sind.

In seinem Gedicht „al-Ra´iya“ über Imam Ali (a.) sagt Abu Tammamat Tai: „Ihr habt euch vorher geschworen, seinen Regenten in eine bespiellose Katastrophe hineinzuführen. Einen Krieg habt ihr geführt, wie es ihn vorher noch nie gegeben hatte und der nicht zu enden schien. Er ist wahrlich sein Bruder, auch wenn man seinen Ruhm mit Dreck beworfen hat und sein Schwager ist er außerdem. In beiden Fällen gibt es keinen, der ihm vergleichbar wäre. Der Prophet Muhammad wurde unterstützt durch ihn, wie schon Moses von Aaron unterstützt worden ist.“

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de