Addas
  Addas

Aussprache: addaas
arabisch:
عداس
persisch:
عداس
englisch: Abu al Sheikh

??? - ??? n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Addas war ein junger christlicher Sklave aus der Zeit von Prophet Muhammad (s.), der den Islam angenommen hat.

Er kam ursprünglich aus Ninive (im heutigen Irak) und lebte in Taif. Dort war er Sklave von Schaiba ibn Rabia oder seines Bruders Utba ibn Rabia. Er war zugegen, als Prophet Muhammad (s.) im Jahr 620 n.Chr. dorthin kam, um die Bewohner zum Islam einzuladen und brüsk abgewiesen wurde. Er war es, der ihm einen Halm Trauben angeboten und ihm zugehört hat. Er hielt seinen Glauben in Verstellung [taqiyya] und wurde von seinen Herrn gezwungen, in Badr gegen die Muslime zu kämpfen, hielt sich aber aus den Kämpfen heraus. Nach anderen Erzählungen soll er ihn auch schon zuvor in Mekka gesehen haben.

Addas gilt als erster Muslim aus der Gegend von Taif und zudem als einer der ersten Christen überhaupt, die den Islam angenommen haben.

In dem Garten in Taif, in dem er Prophet Muhammad (s.) mit Weintrauben versorgt hat, wurde später eine Moschee gebaut und nach ihm benannt (siehe Foto).

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de