Irmgard Alfken
Irmgard Alfken

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

??? - ??? n.d.H.
??? - 2016 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Irmgard Alfken war eine engagierte Bremer Antifaschistin, die den Islam angenommen hat.

Schon früh hatte Sie sich in linken Bewegungen und in der Sozialdemokratie in Bremen, wo sie lebte engagiert. Nachdem sie den Islam angenommen hatte, lag ihr Schwerpunkt beim Thema Palästina. Sie schrieb unter anderem Artikel für "der Bremer Antifaschist" vom Bund der Antifaschisten e.V. Bremen. Sie saß zeitweilig im Vorstand der "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten". Unter Muslimen war sie vor allem unter ihrem angenommenen Namen “Umm Sabah“ (Mutter des Morgens) bekannt.

Als Muslimin engagierte sie sich intensiv bei der ersten Bremer Islam-Woche. In dem Buch Wir sind (keine) “fundamentalistische Islamisten“ in Deutschland ist im Kapitel Erste Bremer Islamwoche eine Episode aus ihrem Leben geschildert.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de