Ali ibn Qadim
  Ali ibn Qadim - Abul-Hasan al-Chuzai al-Kufi

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: 
Ali bin Qadim

??? - 213 n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Ali ibn al-Dschad  war ein bekannter Überlieferer [rawi], der sowohl bei Sunniten als auch bei Schiiten als glaubwürdig eingestuft wird. Sein Beiname war Abul-Hasan al-Chuzai al-Kufi.

Ali ibn Qadim war Lehrer von Ahmad ibn al-Furat, Yaqub al-Faswi und einer Gruppe ihrer Zeitgenossen, die allesamt Überlieferungen von ihm gelernt haben und seiner Person vertrauten. Ibn Sad erwähnt ihn im sechsten Band seines "Tabaqat“" und beschreibt ihn als "extremen Schiiten". Möglicherweise allein aus diesem Grund betrachtete Yahya ibn Mu'in seine Überlieferungen als schwach. Abu Hatim sagt hingegen, dass er glaubwürdig ist. Al-Dhahabi erwähnt ihn in seinem "al-Mizan" und verweist darauf, dass Abu Dawud und Tirmidhi seine Überlieferungen zitiert haben. Seine Überlieferungen sind aufgezeichnet in den Büchern von Said ibn Abu Urwa und Qatar. Zuweilen wird er als Ali ibn Hakim ibn Qadin zitiert.

Er starb 213 n.d.H..

Sayyid Abdalhussain Scharaffuddin al-Musawi erwähnt ihn in seinem Werk "Die Konsultation [al-muradschaat]" (in der 16. Konsultation) als einen der schiitischen Überlieferer [rawi], die auch für Sunniten glaubhaft waren.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de