Antilopenhaus
  Antilopenhaus im Zoologischen Garten Berlin

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Antilopenhaus ist ein Gebäude zur Unterbringung der Antilopen im Zoologischen Garten Berlin, das im orientalischen Stil erbaut wurde.

Das prachtvolle Antilopenhaus wurde mit seinen vier Minaretten 1871 n.Chr. eröffnet. Hintergrund war der Wunsch den Baustil den Herkunftsländern der Tiere anzupassen. Zudem bestand damals in der Architektur eine besondere Orientmode, was sich in den Orientalismen in der Architektur widergespiegelt hat. So wurde das Gebäude zu einer der Hauptsehenswürdigkeiten in Berlin. Wenige Monate nach der Eröffnung gab es den Rahmen für ein Treffen,dem „Drei-Kaiser-Treffen“ zwischen dem österreichisch-ungarischen Monarchen Franz Joseph I., dem deutschen Kaiser Wilhelm I. und dem russischen Zaren Alexander II.

Im Zweiten Weltkrieg wurden die meisten Gebäude im Zoo zerstört. Das Antilopenhaus blieb weitgehend erhalten. Es wurde nach den Kriegsverwüstungen wieder auf- und mehrfach umgebaut. 2008 erfolgte eine denkmalgerechte Sanierung, bei der unter anderem die Glaskuppel ein energiesparendes Isolierglas erhielt. Die Mittelhalle wurde großzügiger gestaltet und die Belüftungsanlage erneuert.


Ansichtskarte ca. 1955 n.Chr.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de