Ahmad Amin
  Ahmad Amin

Aussprache: ahmad amiyn
arabisch:
احمد أمين
persisch:
احمد أمين
englisch: Ahmad Amin

1.11.1878 - 30.05.1954 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Ahmad Amin war ein muslimischer Gelehrter und Autor am Anfang des. 20. Jh. in Ägypten.

Ahmad Amin ist am 1.11.1878 in Kairo als Sohn eines Gelehrten der Al-Azhar-Universität geboren, dem er auch seine ersten Lehren verdankt. Ab 1907 verblieb er an der Madrasa al-Qada vier Jahre lang als Student und einige Dutzend Jahre als Lehrer und Assistent des Direktoriums, der ihn in die englische Sprache einführte. Nach einige Jahren in der Ausbildung im islamischen Recht [scharia] ging er 1926 an die damalige Ägyptische Universität (heute Universität Kairo) und blieb dort bis zu seiner pensionierung 1946. Ab 1914 war er der Leiter einer Autorenvereinigung (Ladschnat al-Ta'lif wa al-Tardschama wa al-Naschr). Er schrieb auch regelmäßig in der Zeitschrift al-Thaqafa im Zeitraum 1939 bis 1953.

Sein bekanntestes Werk ist das achtbändige Geschichtswerk über die islamische Kultur und Geschichte aufgeteilt in die Bereiche:

bullet"Fadschr al-Islam" (Morgendämmerung des Islam), über die Zeit bis 1929
bullet"Dhuha al-Islam" (Nachmittag des Islam), über 1933-1936
bullet"Zhuhr al-Islam" (Abend des Islam= über 1945-1955

Darüber hinaus schrieb er über 100 Artikel und zahlreiche Abhandlungen.

Zu seinen damals viel kritisierten Äußerungen gehörte der Hinweis, dass Muslime auch von Nichtmuslimen lernen könnten.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de