Atatürk Haus
Atatürk Haus Thessaloniki

Aussprache:
arabisch:

persisch:
englisch:
Atatuerk House Thessalonik

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Atatürk-Haus in Thessaloniki (heute Griechenland) ist das Geburtshaus Mustafa Kemal Atatürks und wird heute als Museum geführt.

Das Haus steht in der Apostolou-Pavlou-Straße 17. Darin befinden sich Erinnerungsstücke und Fotos zum Leben Atatürks. Das Haus wurde 1870 von den Osmanen in ihrer Stadt Selanik (heute Thessaloniki) erbaut.

Im Garten befindet sich ein Granatapfelbaum, den Atatürks Vater gepflanzt haben soll. Heute wird das Grundstück zudem als Generalkonsulat der Türkei genutzt.

Die Eltern von Atatürk zogen nach der Eheschließung 1878 in das Haus. Atatürk selbst wurde 1881 in einem Kaminzimmer im zweiten Stock geboren. Er verbrachte seine Kindheit in dem Haus bis zum Tod des Vaters im Jahr 1888. Danach zog die Mutter mit ihren drei Kindern in ein anderes Gebäude um.

Am 9. November 1933 wurde anlässlich des zehnten Jahrestages der Gründung Republik Türkei am Haus eine von der Stadt Thessaloniki gestiftete Marmorplatte in Erinnerung an Atatürk enthüllt. 1937 kaufte die Stadt das Gebäude und schenkte es Atatürk, der allerdings ein Jhar später starb, ohne das Haus wieder besucht zu haben.

1950 wurde das Haus nach den Plänen des Literaturwissenschaftlers Enver Ziya Karal renoviert und versucht, es wieder so aussehen zu lassen, wie zu Lebzeiten Atatürks. Im Erdgeschoss wurde eine Bibliothek eingerichtet. Am 10. November 1953 folgte die Eröffnung des Hauses als Museum. 1981 wurde es erneut renoviert.

Am 6. September 1955 explodierte vor dem Atatürk-Haus in Thessaloniki ein Sprengsatz, deren Urheber nicht ermittelt werden konnten. Der Anschlag war Anlass für die Vertreibung von Griechen aus Istanbul. Heute ist Haus ein beliebtes Ziel türkischer Touristen. Ein maßstabsgetreues Miniaturmodell des Atatürk-Hauses ist in Miniatürk ausgestellt (siehe Foto unten).


Foto: Y. Özoguz 2009

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de