Astane Qudse Radhawi


Astan-e ghods-e razawi, Astan Qods Razavi, Astan Quds Razavi, Astan-e Qods-e Razawi

Astane Qudse Radhawi

Aussprache: astane-qudse-radhawi
arabisch: الوقف الرضوي
persisch: استن قدس رضوى
englisch: Astane Qudse Razawi

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Astane Qudse Radhawi, bzw. Astan-e Ghods-e Razawi (es gibt unzählige Schreibweise im Deutschen) ist die Stiftung [waqf] zur Bewahrung des Eigentums von Imam Ali Ridha (a.) mit ihrem Zentrum in Maschhad. Übersetzt könnte man es als "Heilige Treuhänder für Imam Ridha" bezeichnen.

Die Astane Qudse Radhawi gilt als die größte Stiftung [waqf] in der Islamischen Republik Iran. Sie unterhält unter anderem die größte Bibliothek des Landes mit zahlreichen wertvollen islamischen Manuskripten, darunter Handschriften der Imame und über 30.000 historische Photos sowie unzählige Wohltätigkeitsvereinigungen. Durch Spenden wurde sie zum größten Grundbesitzer des Landes und gleichzeitig zum größten Arbeitgeber der Provinz. Die Stiftung untersteht bis zur Rückkehr des Imam Mahdi (a.) dem jeweiligen Vertreter bzw. Statthalter des Rechtsgelehrten, der die Stiftung durch einen persönlichen Vertreter verwalten lässt. Vor allem ist die Stiftung [waqf] zuständig für den Erhalt und Ausbau des Mausoleum-Komlexes von Imam Ali Ridha (a.) mit allen angeschlossenen Gebäuden wie Armenküche, Gebetsräume, Gästeräume, Konferenzräume, Lesesäle usw.. Auch das Kunstmuseum Maschhad wird von der Organisation betrieben.

Bis zu seinem Ableben 20106 wurde die Stiftung geleitet Ayatollah Abbas Waizh Tabassi. Zu dessen Nachfolger ernannte Imam Chamene'i wenige Tage danach Ayatollah Sayyid Ibrahim Raisi.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de