Aun und Muhammad
Aun ibn Abdullah und
Muhammad ibn Abdullah

Aussprache: auun wa muhammad ibn abdullah ibn dschafar
arabisch: عون و محمد ابنا عبد الله ابن جعفر
persisch:
عون و محمد أبناء عبد الله ابن جعفر
englisch:
Aun and Muhammad ibn Abdullah

Aun ca. 50 - 10.1.61 n.d.H.
Muhammad ca. 48 - 10.1.61 n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Aun und Muhammad waren zwei der Söhne von Abdullah ibn Dschafar. Beide gehören zu den Helden von Kerbela am Tage Aschura an der Seite ihres Onkels mütterlicherseits Imam Husain (a.).

Auns Mutter war Zainab bint Ali (a.). Muhammads Mutter war nach manchen ebenfalls Zainab bint Ali (a.), nach anderen eine früher verstorbene Ehefrau von Abdullah ibn Dschafar namens Chausa.

Beide hatten ihre Mutter bzw. Stiefmutter nicht von Anfang an, also von Medina an begleitet, sondern erst als Imam Husain (a.) von Mekka aus Richtung Kufa aufbrechen wollte, brachte ihr Vater Abdullah ibn Dschafar sie mit sich nach Mekka und vertraute sie Imam Husain (a.) an. Aun sollte seinen Großvater mütterlicherseits, Imam Ali (a.), und Muhammad seinen Großvater väterlicherseits, Dschafar ibn Abu Talib vertreten. Aun und Muhammad waren noch sehr jung. Es wird berichtet, dass Aun ungefähr dreizehn Jahre alt und Muhammad ein oder zwei Jahre jünger war. Sie hatten die Schwertkampfkunst von ihrem Onkel Abbas ibn Ali erlernt.

Beide wurden nach einem heldenhaften Einsatz Märtyrer. Auns Mörder soll Abdullah ibn Qutayya (oder Qutba) al-Nabahani und Muhammads Mörder Amir ibn Nahschal al-Tamimi gewesen sein. Es wird berichtete, dass die Mutter Zaynab in Dankbarkeit über das Opfer für die Wahrheit eine Niederwerfung zum Dank ausführte.

Muhammad ibn Dschafar ist nicht zu verwechseln mit seinem Namensvetter Muhammad ibn Dschafar, Sohn Imam Sadiqs (a.).

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de