Bani Sadr
http://www.etemaad.ir/Released/87-12-17/t14.jpg Bani Sadr

Aussprache: baniy sadr
arabisch:
بنی‌صدر
persisch:
بنی‌صدر
englisch: Bani Sadr

22.3.1933 - heute

Foto: Bani Sadr (links) mit Ayatollah Beheschti (rechts) und Rafsandschani (oben links) im Madschlis bei Vereidigung 1980

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abulhasan Bani Sadr war der erste Staatspräsident der Islamischen Republik Iran und bisher einzige, der wegen Unfähigkeit von der Islamischen Beratungsversammlung (Madschlis) abgesetzt wurde.

Er wurde am 22.3.1933 in Hamadan geboren. Er studierte im Pariser Exil, wohin er geflohen war, weil er sich für die Absetzung des Schah Muhammad Reza Pahlavi eingesetzt hatte, wobei er ein säkulares System anstrebte. Mit dem Sieg der Islamischen Revolution 1979 kehrte er in den Iran zurück und arbeitete am politischen Aufbau mit. Unter dem Übergangspräsidenten Mehdi Bazargan war er zunächst Außen-, Wirtschafts- und Finanzminister.

Am 25. Januar 1980 wurde er vom Parlament mit 75,7 % der Stimmen zum ersten Präsidenten der Islamischen Republik Iran. Damals erfolgte die Präsidentschaftswahl indirekt. Als der Irak-Iran-Krieg ausbrach, beschuldigte man ihn der Verschwörung, um seine eigene Macht zu stärken. Seiner schwachen Führung wurden viele anfängliche Niederlagen der Truppen zugeschrieben. Die Islamische Beratungsversammlung (Madschlis) setzt ihn am 21. Juni 1981 wegen Inkompetenz und Unfähigkeit ab.

Er floh aus dem Land, wobei er mit Hilfe der Volkmudschhedin ein Flugzeug entführte am 29. Juni 1981 nach Frankreich, wo er bis heute lebt gegen die Islamischen Republik Iran hetzt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de