Barmakiden
  Barmakiden

Aussprache: al-baraamika
arabisch:
البرامكة
persisch:
برمكيان
englisch:
Barmakids

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Barmakiden waren eine persische Familie hoher Staatsfunktionäre unter den Abbasiden deren Name auf Barmak zurück geht.

Die Barmakiden stammten von Zaroastrier aus Balch ab, hatten aber nach der Eroberung des Osten Irans den Islam angenommen.  Nach der Machtergreifung der Abbasiden übernahmen die Familienmitglieder wichtige Funktionen in der Steuer- und Heeresverwaltung, zumal sie die Aufstände der Abbasiden gegen die Umayyaden unterstützt hatten.

Einer der ersten einflussreichen Persönlichkeiten war Chalid ibn Barmak und dessen Sohn Yahya ibn Chalid (starb 806 n.Chr.) war sogar Wesir unter Mahdi ibn Mansur und Harun ar-Raschid. Yahyas Söhne Fadhl und Dschafar besetzten hohe Positionen unter Harun al-Raschid. Als Grund für seinen plötzlichen Sturz und seine Hinrichtung (803) gilt sein Versuch, die Macht an seine Familie reißen zu wollen. Als weiterer Grund für den Untergang der Barmakiden wird eine Affäre von Dschafar ibn Yahya mit Abbasa, der Schwester Harun ar-Raschids angegeben, die dazu führte dass Yahya 803 n.Chr. geköpft wurde.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de