Belgrad-Tor
Belgrad-Tor

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Belgrad-Gate

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Belgrad-Tor (Belgrad Kapısı / Porta Ksilokerkos) ist ein Tor in der Theodosianischen Landmauer in Istanbul.

Es befindet sich im Stadtteil Zeytinburnu und war eines der großen Eintrittstore für Soldaten. Es wurde wohl im 5 Jh. n.Chr. erbaut. Während der Zeit der Osmanen gewann es an Bedeutung für den allgemeinen Warenverkehr.

Der Name geht auf den Umstand zurück, dass die Truppen von Süleyman I. bei der Rückkehr nach der Eroberung Belgrads die mitegbrachten Handwerker hier ansiedelten.

Unmittelbar außerhalb befindet sich seit 2001 n.Chr. auf dem Platz vor dem Tor das 5 Meter hohe Denkmal für Frieden und Kultur. Drei Hände symbolisieren die in der Gegend wohnenden türkischstämmigen, griechischstämmigen und armenischstämmigen Volksgruppen. Sie halten gemeinsam eine Erde hoch aus der drei Olivenzweige herausragen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de