Bergpredigt
  Bergpredigt

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:
Sermon on the Mount

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Bergpredigt gilt ein Textabschnitt des Matthäusevangeliums in Neuen Testament, in dem Jesus (a.) seine Lehre verkündet.

Der Textabschnitt gehört zu den wenigen Stellen in der Bibel, in der Jesu (a.) zusammenhängend über eine längere Passage direkt wiedergegeben werden. Auch Muslime verfügen in ihren Überlieferungen [hadith] über die Bergpredigt Jesu (a.), wobei die Version erheblich umfangreicher ist. Sie wird unter anderem in dem Werk Tuhaf al-Uqul wiedergegeben.

Beide Versionen beginnen mit der sogenannten Seligpreisung, die hier einander gegenübergestellt werden.

Christliche Überlieferung Muslimische Überlieferung
Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.

Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.

Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.

Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.

Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.

Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.

Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen. Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden.

Selig sind jene, die Erbarmen zeigen, denn sie sind es, denen Erbarmen am Tag der Auferstehung zuteil wird.

Selig sind jene, die Frieden stiften unter den Menschen. Jene sind es, die am Tage der Auferstehung nahe gebracht werden.

Selig sind jene, deren Herzen gereinigt wurden. Jene sind es, die Gott am Tage der Auferstehung besuchen werden.

Selig sind jene, die in diesem Leben demütig sind, denn sie werden am Tage der Auferstehung die Kanzeln des Reiches erben.

Selig sind die Bedürftigen, denn ihnen steht das Reich des Himmels zu.

Selig sind die Trauernden, denn sie werden die Frohlockenden sein.

Selig sind jene, die Hunger und Durst mit Demut hinnehmen. Sie sind es, denen eingeschenkt werden wird.

Selig sind jene, die das Gute tun. (Sie werden Gottes Auserwählte gerufen werden.)

Selig sind die um der Reinheit willen Verspotteten. Denn ihrer ist das Reich des Himmels.

Selig seid ihr, wenn euch Missgunst trifft und ihr beschimpft werdet und jegliches hässliche und gelogene Wort über euch gesagt wird. Geschieht dies, dann freut euch und jauchzet, denn euer Lohn dafür vermehrt sich im Himmel.

Bücher zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de