Beyhekim Moschee
Beyhekim Moschee

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Beyhekim Moschee (Beyhekim Camii/Beyhekim Mescidi), auch bekannt als Bey Hakim Moschee, ist eine historische Moschee in Konya aus der viele Bauelemente ins Museum für Islamische Kunst in Berlin gelangt sind.

Die Beyhekim Moschee steht im Stadtteil Devlethan Mahallesi, das aber auch nach der Moschee benannt als Stadtteil Beyhekim bekannt ist. Es ist aber bekannt, dass der Stifter der Moschee namens Beyhekim zur Zeit von Dschalaleddin Rumi gelebt hat und dem Naqschibandi-Orden angehört hat. Er ist im Schrein der Moschee beigesetzt.

Als eines der wertvollsten Gegenstände der Moschee galt eine Gebetsnische [mihrab] in mosaikartiger Keramik. Es wurde zusammen mit einigen anderen Elementen der Moschee im 19. Jh. entwendet und tauchte im Museum für Islamische Kunst in Berlin wieder auf. Zu den weiteren Elementen gehören zwei Holztüren aus dem 13. Jh. n.Chr. Die Umstände der Entwendung sind nicht bekannt.

Die Beyhekim Moschee wurde im Jahr 1964 über mehrere Jahre hinweg umfangreich restauriert.

Links zum Thema

bullet Gebetsnische aus Konya
bullet Beyhekim Moschee - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de