War Cemetry
Britischer Soldatenfriedhof

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:
War Cemetry

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Britische Soldatenfriedhöfe sind Friedhöfe mit meist sehr jungen Toten aus den Commonwealth-Staaten, darunter in der Regel auch ein gesondertes Feld mit Muslimen.

Alle britischen Soldatenfriedhöfe in Deutschland haben ein nahezu identisches Gräberfeld.

Auf den schlichten weißen Grabstelen aus englischem Portlandsandstein, die regelmäßig auf der Rasenfläche der trapezförmigen Friedhofsanlage angelegt worden sind, werden jeweils den Namen des Toten, das Geburts- und Sterbedatum falls bekannt und das Regimentswappen dargestellt.

In der Regel gibt es ein gesonderten Bereich für Muslime. Die Gräber der Muslime fallen in der Regel bereits durch ihre Anordnung gegenüber allen anderen Gräbern auf, da sie im Vergleich zu den christlichen und jüdischen Gräbern schräg angeordnet sind, um die Gebetsrichtung [qibla] zu berücksichtigen.

Alle Grabsteine sind gleichermaßen aufgebaut. Im oberen Teil befindet sich das Wappen des Regimentes. Darunter gibt es eine arabische Kalligraphie mit der Inschrift: "Huwal Ghafur" (Er ist Allvergebender), eine Aussage, die in mehreren Versen des Heiligen Qur'an zu finden ist (z.B. 46:8 und 85:14). Darunter steht der Dienstgrad des Soldaten gefolgt von seinem Namen. Darunter steht die Einheit, in der er gedient hat und das Datum seines Ablebens sowie sein Alter. Am unteren Rand des Grabsteins steht ein Teil des Rückkehr-Verses [ayat-ul-istidschra] (2:156) als Kalligraphie:

Wir sind Allahs und zu Ihm ist die Heimkehr  -
[inna lillaah, wa inna ilyhi radschiuun]

Zu den derart aufgebauten Gräberfeldern in Deutschland gehören:

bullet

Britischer Soldatenfriedhof Becklingen

bullet

Britischer Soldatenfriedhof Berlin

bullet

Britischer Soldatenfriedhof Dürnbach

bullet

Britischer Soldatenfriedhof Hannover

Bücher zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de