Buchara
Buchara

Aussprache: Buchara
arabisch:
بُخارا
persisch:
بُخارا
englisch: Bukhara

Bild: Mosque Bolo-i Hauz ca. 1930 in Buchara

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Buchara ist eine der bedeutendsten Städte Usbekistans und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Der größte Teil der Einwohner der Stadt sind Tadschiken. Die Altstadt Bucharas  mit ihren Baukunstwerken, darunter zahlreiche Moscheen und Madrasas, wird von der UNESCO seit 1993 zum Weltkulturerbe gezählt.

Buchara ist eine der ältesten Städte Mittelasiens. Die Stadt beging 1997 eine offizielle 2.500-Jahr-Feier. Archäologisch nachgewiesen ist eine Besiedlung des heutigen Stadtgebietes durch die Perser seit mindestens dem 4. oder 5. Jahrhundert n.Chr.. Den einst legendären Reichtum verdankt die Stadt der Tatsache, dass sie - am Rand einer Oase mitten in einer Wüste gelegen - ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt an der südlichen Seidenstraße war.

Von der Mitte des 9. bis zum Ende des 10. Jh. n.Chr. war sie Hauptstadt des Reiches der Samaniden.

Zu den bedeutsamen Gebäuden Bucharas gehören

bullet Chor-Bakr Moschee
bulletMausoleum des Bayan Quli
bullet Samaniden-Mausoleum

Aus Buchara stammen unter anderem Buchari und Avicenna.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de