Burair Hamdani
Burair ibn Chudhair Hamdani

Aussprache: burair ibn chudhari hamdani
arabisch:
بُرير ابن خُضير الهمداني
persisch:
englisch: Burayr ibn Khuzair Hamdani

??-10.1.61 n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Burair ibn Chudhair Hamdani gehört zu den Gefährten Imam Husains (a.) in Kerbela zu Aschura. Er war bereits Gefährte von Imam Ali (a.).

Burair war vom Stamm der Hamdan in Kufa und galt als ausgezeichneter Rezitator und Lehrer des Heiliger Qur'an. Im Jahr 60 n.d.H. kam er nach Mekka und schloss sich Imam Husain (a.) an.

In der Nacht zu Aschura konnte er den Durst der anwesenden Kinder nicht länger mit ansehen, und in der Dunkelheit der Nacht bahnte er sich den Weg zum Flussufer des Euphrat. Er füllte seinen Wasserbeutel und verschloss ihn. Auf dem Rückweg wurde er von zwei Soldaten Yazids entdeckt, die sicherstellen sollten, dass kein Wasser Imam Husains (a.) Lager erreiche, und sie versuchten ihn aufzuhalten. Er griff sie an, tötete beide und brachte seinen Wasserbeutel ins Lager Imam Husains (a.). Es befanden sich mehr nach unterschiedlichen Angaben einige Dutzend Kinder im Lager, und sie alle waren sehr durstig. Als sie hörten, dass Wasser gekommen war, stürzten sie alle auf den Wasserbeutel, um sich damit die Wangen zu kühlen. In diesem Gedränge öffnete sich der Deckel und das Wasser wurde verschüttet. Die Kinder schauten enttäuscht und voller Schmerz auf das im Sand versickernde Wasser. Burair war trostlos.

Er wurde Märtyrer am Tag von Aschura kurz nach Hur.

Er wird u.a. im Buch der Rechtleitung [kitab-ul-irschad] erwähnt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de