Burdsch-e-Milad
Burdsch-e-Milad (Geburtsturm)

Aussprache: burdsch-e-milaad
arabisch:
persisch:
برج میلاد
englisch:
Borj-e Milad

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Burdsch-e-Milad, zu deutsch Geburtsturm bzw. Turm des Geburtstages, ist der Fernsehturm Teherans und höchster Turm der Islamischen Republik Iran.

Baubeginn war im Jahre 1997 im Auftrag der Stadtverwaltung. Der Name bezieht sich auf den Geburtstag des Propheten Muhammad (s.). Der Turm wurde vom Architekten Muhammad Reza Hafesi geplant und in elf Jahren Bauzeit fertig gestellt. Seine Form verbindet traditionelle und moderne iranische Architektur. Der Turm ist 435 m hoch und steht auf einem Hügel in einem 14 ha großen Gelände im Nordwesten von Teheran. Die Lobby mit sechs Geschoßen, in der es zahlreiche Geschäftslokale gibt, hat eine Grundfläche von 77.000 qm. Der Turmkorb auf einer Höhe von 250 m bis 375 m hat 12 Geschosse mit 16.000 qm und ist der größte weltweit. In ihm befinden sich mehrere Aussichtsplattformen, eine Cafeteria und ein sich drehendes Restaurant mit 400 Plätzen. Es handelt sich um das weltweit größte Drehrestaurant. Die Besucher werden in 45 s mit einer Geschwindigkeit von 7 m/s auf den Turm befördert.

Es gibt sechs Lifte, davon sind zwei für die Gäste und einer für die Restaurantbesucher. Der oberste Teil des Burdsch-e-Milad ist ein 120 m hoher Fernsehmast. Neben dem Turm gibt es auch ein Konferenzzentrum, ein Fünf-Sterne-Hotel und ein Einkaufszentrum.

Im Februar 2010 hat erstmalig ein Fallschirmspringer einen Sprung vom Milad-Turm absolviert. 2013 wurde im Gebäudekomplex das Museum der Prominenten eröffnet.

Links zum Thema

bullet Burdsch-e-Milad (Geburtsturm) - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de