Chawaridsch
  Chawaridsch, Charidschiten

Aussprache: chawaaridsch
arabisch:
خوارج
persisch:
خوارج
englisch: Kharijites

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Chawaridsch oder Charidschiten sind abtrünnige Gegner des amtierenden Kalifen Imam Ali (a.).

Der Begriff "charadscha" [خرج] stammt vom arabischen "Hinausgehen" und bezeichnet die Tatsache, dass jene Leute bei der Schlacht von Siffin zunächst Imam Ali (a.) zu einem Waffenstillstand mit Muawiya gezwungen haben, indem sie ihn im Stich ließen und das Leben von Imam Hasan (a.) und Imam Husain (a.) gefährdeten und dann aber mit der Waffenstillstand nicht einverstanden waren und einen weiteren Krieg gegen Imam Ali (a.) eröffneten. Ein Teil der Chawaridsch bezeichnete sich selbst als Schurat.

Da die Charidschiten weder Imam Ali (a.) noch Muawiya ibn Abu Sufyan als Kalifen anerkannten, planten sie zeitgleich Mordanschläge auf beide. Der Charidschite Ibn Muldscham hat Imam Ali (a.) ermordet. Der Mordanschlag auf Muawiya schlug fehl.

Später bekämpften die Charidschite auch Imam Hasan (a.).

Sie erkannten im Nachhinein nur die ersten beiden Kalifen als rechtgeleitet an. Sie bekämpften einander auch derart extrem, das kaum einer über bliebt. Der sich angeblich auf die Charidschiten beziehende Abd Allah ibn-Ibad gründete um 680 in Basra die Gemeinschaft als so genannte Ibaditen, die in abgelegenen Gegenden als unauffällige Minderheiten überlebte. Noch heute zählen sich viele Bürger Omans zu jener Gruppe.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de