Chwadscha Rabi
Chwadscha Rabi

Aussprache:
arabisch:
خواجه ربيع
persisch:
خواجه ربيع
englisch:
Khwajah Rabi

??? - 682 oder 689 n.Chr.

Foto: Chwadscha Rabi Mausoleum 2013, IQNA

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Rabi ibn Chathim, eher bekannt als Chwadscha Rabi (oder Chwandscha Rabia), war ein geehrter Muslim aus der Frühzeit des Islam, der im 7. Jh. n.Chr. in Maschhad beigesetzt wurde.

Er ist vor allem bekannt für seine Geschichten im Zusammenhang mit dem Ritualgebet. Er kam nach Chorasan mit einer Armee, die dorthin entsandt worden war, und starb dort. Er soll 682 n.Chr. oder 689 n.Chr. gestorben sein.

In Maschhad gibt es ein Mausoleum, der nach Chwadscha Rabi benannt ist und ihm zugeordnet wird. Das Chwadscha Rabi Mausoleum wurde von Imam Ali Ridha (a.) besucht, der in manchen Überlieferungen von ihm erzählt.

Einstmals soll er Uwais Qarani in Kufa aufgesucht haben, woraus ein Disput über die Länge des Betens und der Notwendigkeit zum Lebensunterhalt zu sorgen entstand.

Imam Chomeini zitiert ihn in seinem Buch "Geheimnis de Gebets" eine Schilderung Imam Ali Ridha (a.) über Rabi ibn Chathim:

"Und von Rabi ibn Chathim wird berichtet, dass er bis zum Morgen in einer Verneigung (Ruku) verbrachte und als es Morgen wurde, sich aufrichtete und klagte: „Ach! Die Geläuterten (Muchlis) sind vorausgeeilt und wir sind auf dem Weg zurückgeblieben.“"

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de