Dar-ul-Schafaka Internat
  Dar-ul-Schafaka-Internat

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Dar-ul-Schafaka-Internat gilt als die erste Nicht-Regierungs-Organisation in der Geschichte der Türkei und war ein Internat für begabte aber minderbemittelte Waisenkinder bzw. Halbwaisen in Istanbul.

Das Internat wurde 1863 n.Chr. unter dem Motto "Gerechtigkeit in der Bildung" erbaut. Die Kinder wurden ab 10 Jahren aufgenommen und ihnen wurde somit ein Zugang zu einer qualitativ hochwertiger Bildung nach internationalen Standards geboten. Diese Aufgabe wird bis heute erfüllt.

Gründer waren Gazi Ahmet Muhtar Pascha, Vidinli Tevfik Pascha, Sakizli Ahmet Esat Pascha und Ali Naki Efendi unter der Leitung von Yusuf Ziya Pascha, ein prominenter Mathematiker, Soldat und Staatsmann. Finanziert wurde das Internat durch Spenden und teils ehrenamtliche Teilzeitlehrer zu denen auch Namik Kemal gehörte.

Das erste eigene Gebäude wurde 1868 unter den Osmanen gebaut. Die Schule im Istanbuler Stadtteil Fatih, in der sowohl für Mädchen als auch Jungen gelehrt wurden, öffnete seine Türen als kostenloses Internat im Juni 1873 unter dem Namen "Darüşşafakat ul-Islamiye".

Ein maßstabsgetreues Miniaturmodell des Gebäudes ist in Miniatürk ausgestellt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de