Dhu'l-Fiqar

Bild: Das Schwert Imam Alis (a.) mit der Aussage (darüber), dass Ali der Freund Gottes ist in Anlehnung an den Qur'an-Vers 5:55 und der unten Beschriebenen Aussage (im Schwert)

Dhu'l-Fiqar

Aussprache: dhul-fiqaar
arabisch:
ذوالفقار
persisch:
ذوالفقار
englisch: Zulfiqar

Kaligraphie über Imam Ali (a.) mit integriertem Dhu'l-Fiqar

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Dhu'l-Fiqar, zuweilen auch Zulfikar geschrieben, war das Schwert, dass Prophet Muhammad (s.) an Imam Ali (a.) geschenkt hat.

Dem Namen werden verschiedene Bedeutungen zugeschrieben wie "Säule der Schwerter" oder die häufigste Bedeutung "Doppelscheide" als die Trennscheide zwischen Wahrheit und Falschheit. Eine Aussage des Propheten Muhammad (s.) bezüglich dieses Schwertes ist maßgeblich für dessen Ruhm mit verantwortlich:

"Es gibt keinen Helden außer Ali und kein Schwert außer Dhul-Fiqar"
[la fatà illa ali, la saif illa dhulfiqar] (لا فتى إلا على لا سيف إلا ذوالفقار )

Diese Aussage wird von Schiiten nicht nur in Bezug auf die besondere Rolle Imam Alis (a.) interpretiert, sondern dass Muslime ohne die Führung der Ahl-ul-Bait (a.) Waffen ausschließlich zur Verteidigung einsetzen dürfen, da nur der erwartete Erlöser Imam Mahdi (a.) die gesamte Menschheit befreien kann.

Nach Imam Ali (a.) setzte u.a. Imam Husain (a.) das Schwert gegen die Umayyaden in Kerbela am Tage Aschura ein. Danach kam es nie wieder zum Einsatz und wurde unter den Zwölf Imamen (a.) jeweils dem Nachkommen vererbt. Derzeit befindet sich das Schwert nach islamischer Vorstellung bei Imam Mahdi (a.) und gehört zu seinen Erkennungsmerkmalen bei seinem erwarteten Erscheinen.

Der Name wird auch als Jungenname in der islamischen Welt verwendet.

Ein Panzer, der in der Islamischen Republik Iran entwickelt wurde, wurde nach diesem Schwert bekannt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de