Doppeladler
Doppeladler

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Doppeladler wird ein Symbol bezeichnet, bei dem ein Adler mit zwei getrennten köpfen und Hälsen dargestellt wird. Die Symbolik wurde als Wappen verwendet unter anderem von Byzanz und den Seldschuken.

Der Adler galt in allen Kulturen als König der Lüfte. Die Deutungen des Doppeladlers als Beherrscher von Ost und West oder eine Dualitätsprinzip wie Kaiser und König, Diesseits und Jenseits wurden später hinzuinterpretiert.

Frühe Symbole der Doppeladler gab es bereits in Babylon 23 Jh. v.Chr. Seit dem 4. Jh. n.Chr ist das Symbol unter anderem in Byzanz bekannt und stand als Symbol der Konfrontation mit dem Islam. Die siegreichen Seldschuken übernahmen das Symbol und machten es sich zueigen. So gibt es heute noch im Ince Minareli Museum Steinreliefs des Doppeladlers von der Zitadelle von Konya. Angeblich sollen byzantinischen Prinzessinnen das Symbol durch Heirat zu den Seldschuken gebracht haben.

Durch Drucke auf orientalischen Stoffen gelangte der Doppeladler erst im 11. Jh. durch Kreuzfahrer nach Europa und wurde dann von der Kunst aufgegriffen. Später entstanden Siegel und Wappen mit dem Symbol.

Es wird vermutet, dass der doppelköpfige Adler eine symbolische Schutz- und Wächterfunktion ausüben und Unbefugte abschrecken sollte. Ab 1433 war das Wappentier Bestandteil des deutschen Reichswappens. Der Doppeladler war auch Symbol des römisch-deutschen Kaiserreichs und der österreichisch-ungarischen Monarchie.

im Ince Minareli Museum

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de