Dschafar
  Dschafar ibn Abu Talib

Aussprache: dscha'far ibn abu talib
arabisch:
جعفر ابن ابو طالب
persisch:
جعفر ابن ابو طالب
englisch:
Ja'far ibn Abu Talib

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Dschafar bin Abu Talib ist Sohn von Abu Talib und Fatima bint Asad und Bruder von Imam Ali (a.). Sein Beiname war "Tayyar".

Er war beteiligt an der kleinen Auswanderung. Seine Redegewandtheit führte dazu, dass das Auslieferungsgesuch der Quraisch an die Herrscher von Abessinien wirkungslos blieb.

Er war verheiratet mit Asma bint Umais mit der er drei Kinder hatte: Abdullah ibn Dschafar, Aun ibn Dschafar, der mit Umm Kulthum bint Ali verheiratet war.

In der Zeit der großen Dürre, als u.a. auch Abu Talib seine große Familie nicht mehr versorgen konnte, nahm sein Bruder Abbas ibn Abud-ul-Mutallib Dschafar bei sich auf. Er stand von klein auf dem Propheten Muhammad (s.) sehr nahe.

Dschafar bin Abu Talib war einer der Großzügigsten im Erweisen von Mildtätigkeit an Arme und Schwache. Leute wie Abu Huraira profitierten viel von seiner Mildtätigkeit.

Er war der zweite Kommandeur bei der Schlacht von Mutah, in der er Märtyrer wurde. Sein Grab ist in der Ortschaft Al-Mazar Al-Dschanubi bei Kerak im heutigen Jordanien. Er ist dort begraben zusammen mit den anderen beiden Kommandeuren Zaid ibn Haritha und Abd-Allah ibn Rawahha.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de