Ebrat Museum
Ebrat Museum

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
زندان کمیته مشترک ضدخرابکاری
englisch: Ebrat Museum

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Ebrat Museum ist ein ehemaliges Gefängnis der Schah-Zeit, dass inzwischen in ein Museum umgewandelt wurde und gehört zu den Museen in Teheran.

Das Gebäude diente der SAVAK, dem Geheimdienst des Schah-Regimes als Folter- und Inhaftierungszentrum. Nach der Islamischen Revolution wurde es noch bis 1999 als Gefängnis betrieben, dann aber geschlossen und in ein Museum umgebaut. Das Museum wurde im Jahr 2002 eröffnet, und dient zur Erinnerung an die Zeit der politischen Gefangenen und Verschwörungen gegen das Volk, die von Schah Muhammad Reza Pahlavi begangen wurden. Das Museum bildet den Rahmen für internationale wissenschaftliche Forschungen zum Thema, für Publikationen und kulturelle Veranstaltungen.

Um die selbst gesteckten Ziele zu erreichen, ist das Ebrat Museum in folgende Abteilungen unterteilt:

bulletAbteilung Forschungsangelegenheiten
bulletAbteilung Übersetzungen
bulletAbteilung für Publikationen
bulletAbteilung für mündliche Zeugnisse

Inzwischen werden sowohl anhand von Exponaten (z.B. Wachsfiguren prominenter Gefängnisinsassen) als auch anhand von Dokumentarfilmen die von der Westlichen Welt unterstützte Brutalität des Schah-Regimes ausgestellt. In dem Gefängnis wurde

Das Museum steht an der 11 Martyr Yarjani St, Kushk Mesri St. Ferdousi Ave. Imam Khomeini Sq. in Teheran.

Links zum Thema

bullet Ebrat Museum - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de