Ein gemeinsames Wort
  Ein gemeinsames Wort zwischen Uns und Euch

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

„Ein gemeinsames Wort zwischen Uns und Euch“ ist der Namen eines Offenen Briefes, den im Oktober 2007 138 Gelehrte des Islam an die „Führer christlicher Kirchen überall“ versendet haben.

Der offene Brief ist 29 Seiten lang und wurde in seiner ersten Veröffentlichung von 138 muslimischen Gelehrten sowohl von Sunniten als auch von Schiiten unterzeichnet. Später haben sich sechs weitere Gelehrte angeschlossen.

Der 29-seitige offene Brief von 138 muslimischen Gelehrten an die Führer christlicher Kirchen wurde am 13. Oktober 2007 zum Fitr-Fest 1428 n.d.H.) veröffentlicht und ruft zum Dialog über Gemeinsamkeiten der Religionen auf. Der Titel des Briefes entstammt einem Vers aus dem Heiligen Qur'an, in dem es heißt: „O Leute des Buches [ahl-ul-kitab], kommt herbei zu einem gemeinsamen Wort zwischen uns und euch“ (3:64 ). Die große Zahl der religiösen Führer und Führungspersönlichkeiten unterschiedlichster Rechtsschulen und Länder, die den Brief verfasst haben, führte zuweilen zu der Einstufung „historisch“.

Einer der 27 direkten Adressaten des Briefes war Papst Benedikt XVI., der das Angebot zum Dialog am 19. November 2007 annahm. Folge war die Gründung des Katholisch-Muslimisches Forums.

Adressaten des Briefes waren:

bulletPapst Benedikt XVI.,
bulletBartholomäus I., Patriarch von Konstantinopel, Neu Rom,
bulletTheodoros II., Papst und Patriarch von Alexandrien und ganz Afrika,
bulletIgnatius IV., Patriarch von Antiochien und dem gesamten Morgenland,
bulletTheophilos III., Patriarch der Heiligen Stadt Jerusalem,
bulletAlexius II., Patriarch von Moskau und ganz Russland,
bulletPaul, Patriarch von Belgrad und Serbien,
bulletDaniel, Patriarch von Rumänien,
bulletMaxim, Patriarch von Bulgarien,
bulletIlia II., Erzbischof von Mtskheta-Tbilisi, Katholikos-Patriarch von ganz Georgien,
bulletChrysostomos, Erzbischof von Zypern,
bulletChristodoulos, Erzbischof von Athen und ganz Griechenland,
bulletSawa, Metropolit von Warschau und ganz Polen,
bulletAnastasios, Erzbischof von Tirana, Duerres und ganz Albanien,
bulletChristforos, Metropolit der Tschechischen und Slowakischen Republiken,
bulletPapst Schenuda III., Papst von Alexandrien und Patriarch von ganz Afrika des Apostolischen Stuhles des Heiligen Markus,
bulletKarekin II., Oberster Patriarch und Katholikos von ganz Armenien,
bulletIgnatius Zakka I. Iwas, Patriarch von Antiochien und des ganzen Ostens, Oberhaupt der Universellen Syrischen Orthodoxen Kirche,
bulletMar Thoma Didymos I., Katholikos des Ostens auf dem Apostolischen Stuhl des Heiligen Thomas und Metropolit von Malankara,
bulletAbune Paulos, Fünfter Patriarch und Katholikos von Äthiopien, Echege des Stuhls St. Takla Haymanot, Erzbischof von Axum,
bulletMar Dinkha IV., Patriarch der Heiligen Apostolischen Katholischen Assyrischen Kirche des Ostens,
bulletRowan Williams, Erzbischof von Canterbury,
bulletMark S. Hanson, Vorsitzender Bischof der Lutherischen Weltbundes, Leitender Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika
bulletGeorge H. Freeman, Generalsekretär des Methodistischen Weltrates,
bulletDavid Coffey, Präsident des Baptistischen Weltbundes,
bulletSetri Nyomi, Generalsekretär des Reformierten Weltbundes,
bulletSamuel Kobia, Generalsekretär des Weltkirchenrates.

Absender waren 138 Gelehrte des Islam, siehe: Liste der Erstunterzeichner

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de