Existenz
Existenz [wudschud], Dasein

Aussprache: al wudschuud
arabisch:
الوجود
persisch: زندگی ,
وجود
englisch: Existence

Bild: Kalligraphie bzw. Ornament mit der Einheits-Sure 112

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Wort Existenz bezeichnet in der Philosophie und Religion das Vorhandensein eines Dinges ohne nähere Bestimmung, ob es sich um einen materiellen oder ideellen Gegenstand handelt. In der Existenzphilosophie und im Existenzialismus wird der Begriff oft synonym für "menschliches Dasein" gebraucht.

Im Islam gibt es letztendlich nur eine eigenständige Existenz, und das ist ALLAH, wie es in der Denkweise der Einheit der Existenz [wahdat-ul-wudschud] dargestellt ist. Demnach gibt es keine wahre Existenz außer ALLAH und Existieren nur durch ihn möglich ist. Alles, was nicht ALLAH ist, ist durch ihn von der Nichtexistenz zum Existieren gebracht worden, wohingegen er selbst immer existiert hat und existent ist.

Große Gelehrte [faqih] des 20 Jh. wie Imam Chomeini, Allama Tabatabai und Ayatollah Motahhari haben das Konzept detailliert und differenziert beschrieben. Zunächst wird unterschieden zwischen den Begriffen "Existenz" [wudschud] und "Existierendem" [maudschud]. Während das Erstere die Existenz selbst ist, ist das Zweitere etwas, was existiert.So gibt es nur eine einzige Existenz aber viele Existierende, die allesamt durch die einzige Existenz geschaffen wurden. Das Existierende kann ohne die Existenz nicht bestehen, wohingegen die Existenz auch ohne das Existierende besteht.

Ibn Arabi drückt es sinngemäß so aus: ALLAH ist eins mit der Existenz der Dinge, aber er ist nicht eins mit den Dingen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de