Ezechiel
  Ezechiel, Hezekiel, Hesekiel

Aussprache: hazikiyl
arabisch:
 حزقيال , حزقيل
persisch: حزقيل
englisch:
Ezekiel

597 - 571 v.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Ezechiel bzw. Hesekiel, war ein Prophet für die Juden und ist im Taurat erwähnt. Auch im Islam ist er als Prophet anerkannt.

Gemäß Taurat ist er ein Prophet, der 597 v. Chr. nach Babylonien verbannt und dort 593 v.Chr. zum Propheten berufen wurde. Er lebte wohl zwischen 593 v. Chr. und 571 v. Chr.. Ezechiel bedeutet so viel wie "Gott möge Kraft geben" bzw. "Den Gott stärkt".

Ezechiel war der Sohn eines Priesters in Jerusalem, und ein jüngerer Zeitgenosse des Propheten Jeremia und verfasste das Buch Ezechiel. Das nach ihm benannte Buch Hesekiel im Taurat enthält neben Gerichts- und Heilsworten eine Vision des neuen Tempels in Jerusalem.

Gemäß dem Abkommen zwischen Imam Ali (a.) und Christen handelt es sich bei Ezechiel um Dhul-Kifl (a.). In den Überlieferungen gibt es aber auch einige Verwirrung diesbezüglich. Gemäß einer Überlieferung über einen gläubigen Mann aus der Familie des Pharaos, der ein "Hesekiel" (hier auch namentlich genannt) sein soll, wird dieser in einer Auslegung [tafsir] der Sure Ya Sin mit Imam Ali (a.) verglichen. Dabei wird allerdings eher von einer erfundenen Überlieferung ausgegangen. In anderen Überlieferungen steht der Name im Zusammenhang mit Plagen. Gemäß Ibn Ishaq haben die Israeliten den rechten Weg verlassen, nachdem Ezechiel dahingeschieden ist.

Der Schrein des Ezechiel befindet sich im Norden von Kufa bei der Ortschaft Bait Malaha und gilt als wichtige Pilgerstätte der Juden. In dem Kloster zu seinem Schrein wurde das Abkommen zwischen Imam Ali (a.) und Christen unterzeichnet.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de