freiwillige Ritualgebete
freiwillige Ritualgebete [nafila]

Aussprache: naafila
arabisch: نافلة
persisch: نافله
englisch: Voluntary
ritual prayer

Bild: Gebetsstellungen: Eröffnungspreisung, Stehen, Qunut-Bittgebet, Verneigung, Niederwerfung, Bekenntnisverlesung

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Freiwillige Ritualgebete sind Ritualgebet die keine religiöse Verpflichtung [wadschib] sind sondern Empfohlenes [mustahab] und werden "Nafila" (zusätzlich) genant.

Dazu gehören bestimmte ortsgebundene Ritualgebete wie z.B. zwei Gebetsabschnitte [raka] zu beten, wenn man eine neue Moschee besucht, oder Dankbarkeitsgebete oder Gebete, die in einer bestimmten Moschee erfolgen, wie z.B. die Ritualgebete in der Dschamkaran-Moschee. Der Sinn der freiwilligen Ritualgebete ist die zusätzliche Annäherung an Gott. Die Festlegung von Grenzen diesbezüglich dient dazu, keinen Ritus über Gebühr zu übertreiben.

Als besonders empfohlen gelten die täglichen "Nafila". Die Zahl der Gebetsabschnitte [raka] ist aufgelistet in folgender Tabelle:

Name Zeitraum freiwillig vorher Pflicht freiw. nachher
    Schiiten Sunniten   Schiiten Sunniten
Morgengebet Morgen
bis Sonnenaufgang
2 2 2    
Mittagsgebet ab Mittag 8 4 4   2
Nachmittagsgebet nach Mittagsgebet
bis
Abend
8 4 4    
Abendgebet nach Abend
bis
Nacht
    3 4 2
Nachtgebet nach Abendgebet   4 4 2 2
Nachmitternachtsgebet nach Mitternacht       11  

Freitags kommen bei der Schia weitere 4 Gebetsabschnitte [raka] zum Mittag bzw. Nachmittag dazu. Abgesehen von Freitag sind es also 35 freiwillige Gebetsabschnitte. Sie werden bei den Gelehrten aber nur wie 34 gezählt, weil zwei Gebetsabschnitte des Nachmitternachtsgebets im Sitzen gebeten werden und daher wie nur eines gezählt werden.

Die freiwilligen Ritualgebete werden jeweils mit zwei Gebetsabschnitten und anschließendem Abschlussgruß [salam] durchgeführt. So bedeuten z.B. 8 freiwillige Gebetsabschnitte also 4 freiwillige Ritualgebete mit jeweils zwei Gebetsabschnitten. Nur das Nachmitternachtsgebet hat abschließend noch ein freiwilliges Ritualgebet mit nur einem Gebetsabschnitt.

Ein Reisender verzichtet grundsätzlich auf die freiwilligen Ritualgebete am Mittag und Nachmittag.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de