Fuzt wa Rabb-ul-Kaaba
Fuzt wa Rabb-ul-Kaaba

Aussprache:
arabisch:
 فُزْتُ وَ رَبِّ الْكَعْبَة
persisch:
englisch:
Fuzt wa Rabb al-Ka'ba

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Fuzt wa Rabb-ul-Kaaba ist ein berühmter Satz, den Imam Ali (a.) sagte, unmittelbar nachdem er mit dem Schwert auf Kopf geschlagen wurde.

Der Satz bedeutet: "Ich wurde glückselig (schwöre ich) beim Herrn der Kaaba".

Es gibt sehr unterschiedliche Interpretationen zu der Aussage, die von der Geburt Imam Alis (a.) in der Kaaba bis hin zur Gebetsrichtung [qibla] aller Muslime reicht, zumal sich Imam Ali (a.) gerade in Gebetsrichtung [qibla] niedergeworfen hatte. Die Interpreten sahen in der Aussage die vollkommene Hingabe und Ergebung in ALLAH durch Überwindung des Ich.

Verschiedene Gelehrte [faqih] der Schia wie Scharif Radhi und Ibn Schahraschub sowie sunnitische Gelehrte wie Ibn al-Athir und al-Balazhuri haben den Satz zitiert. Einige neuere Quellen haben den Satz wie folgt zitiert: "Fuzt bi-Rabb al-Ka'ba" (فُزتُ بِرَبِّ الکَعبة] "Ich wurde glückselig mit Herrn der Kaaba".

Ibn Qutaiba berichtet über das Ereignis: "Ibn Muldscham ging zu Ali (a.) und sagte: "Das Urteil ist Gottes, nicht deins" und schlug dann Ali (a.) mit seinem Schwert auf die Stirn. Ali (a.) sagte: "Ich wurde glückselig (schwöre ich) beim Herrn der Kaaba". Dann sagte er: "Lass diesen Mann (Ibn Muldscham) nicht weglaufen." Dann verhafteten die Leute Ibn Muldscham."

Manche Historiker haben im 5. Jh. n.d.H. (11. Jh. n.Chr.) versucht die Besonderheit der Aussage Imam Alis (a.) zu relativieren, indem sie die Aussage auch einem Märtyrer von Bir Mauna zugeschrieben haben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de