Gelehrter [faqih]
Gelehrter [faqih] pl. [fuqaha]

Aussprache: faqi, fuqaha
arabisch:
فقيه ,  فقهاء
persisch:
فقيه
englisch: Expert in
islamic jurisprudence

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Der Begriff Gelehrter wird oft missverständlicherweise synonym mit dem allgemeinen Begriff Geistlicher verwendet. Hingegen ist heutzutage mit "Gelehrter" insbesondere der Rechtsgelehrte gemeint, also der Experte im Bereich des islamischen Rechts bzw. ein islamischer Jurist.

Der ursprüngliche Begriff "faqih" bedeutete "jemand, der Kenntnis von bzw. Verständnis für etwas besitzt." Erst später erfolgte die Spezialisierung des Begriffs in die Theologie und islamische Rechtswissenschaft.

Es ist Voraussetzung für jede islamische Rechtssprechung , dass der Rechsprechende über die entsprechende umfangreiche Ausbildung verfügt. Dies setzt voraus, dass er sowohl die Methoden der Rechtsfindung als auch Quellen der Erkenntnis insbesondere im Zusammenhang mit der Rechtsfindung beherrscht.

Zu den Voraussetzungen eines Rechtsgelehrten [faqih] gehört, dass er unter anderem auch die selbständige Rechtsfindung [idschtihad] beherrscht.

Gemäß der Theorie der Statthalterschaft des Rechtsgelehrten von Imam Chomeini sind die Rechtgelehrten in der Zeit der Verborgenheit des Imam Mahdi (a.) aufgerufen, seine Rückkehr vorzubereiten.

Neben dem Gelehrten auf hoher Stufe gilt die Aufforderung an jeden Muslim, sich in Gottes Religion zu vertiefen. Imam Kazhim (a.) sagte dazu:

 تفقهوا في دين الله، فإن الفقه مفتاح البصيرة و تمام العبادة

„Werdet Gelehrte in der Religion Gottes, denn die Gelehrsamkeit ist der Schlüssel der Erkenntnis und die Vollkommenheit des Gottesdienstes“

Prophet Muhammad (s.) sagt:

نوم العالم افضل من الف رکعة يصليها العابد

„Der Schlaf eines Gelehrten ist wertvoller als 1000 Gebetsabschnitte [raka] eines Betenden“ (Bihar-ul-Anwar Band 1, Seite 76)

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de