Gök Medrese
Gök Medrese Sivas

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Gökmedrese

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die als Gök Medrese bekannte Madrasa in Sivas heißt eigentlich Sahibiye Medresi und stammt aus der Zeit der Seldschuken.

Das Bauwerk gilt als eines der Meisterwerke jener Epoche. Eine Inschrift am Hauptportal deutet darauf hin, dass das Gründungsdatum 1271 n.Chr. war und vom Bauherrn Ata Fachr al-Din Ali erbaut wurde. Der Bau wurde den damaligen Herrschern gewidmet.

Zwischen den Jahren 1934-1967 wurde es als Museum genutzt. Das Haupteingangsportal mit den zwei 25 Meter hohe Minaretten ist reichlich verziert mit zwölf verschiedenen Tierarten, Sternen und Pflanzen. Der Name der Madrasa "Gök" bedeutet Himmel bzw. Sternenhimmel.

Ein maßstabgetreues Modell des Gebäudes ist in Miniatürk ausgestellt (siehe Fotos von 2009 n.Chr. unten).

Links zum Thema

bullet Gök Medrese Sivas - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de