Grab der Fatma K.
Grab der Fatma Kölling

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Grab der Fatma Kölling ist ein Grab innerhalb eines Gemeinschaftsgrabes auf einem kleinen Gräberfeld in Neuhaus an der Inn.

Das Grab ist ein Zeugnis für die vielen in Deutschland beigesetzten Muslime, die aus unterschiedlichen Gründen auf christlichen Friedhöfen beigesetzt worden sind. Fatma Kölling hat im Altersheim in Neuhaus an der Inn den Kontakt zu ihrer ehemaligen Gemeinde Islamisches Zentrum München verloren. Als Sie am 4.7.2013 dahingeschieden ist, gab es keinen Muslim in der Nähe, der sich um Sie gekümmert hat.

So wurde Sie auf dem Gemeinschaftsgrab des Altersheims auf einem kleinen Gräberfeld in Neuhaus an der Inn beigesetzt. Das kleine umzäunte Gräberfeld befindet sich an der Passsauer Straße. In der Mitte des Feldes ist eine kleine Kapelle angeordnet. An der Nordseite der Kapelle schließt das Grab, direkt an der Mauer an. Auf der Steintafel, die an die Mauer angebracht ist, befindet sich der Name von "Ingeborg Kölling" an fünfter Stelle der mittleren Tafel. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Gemeinschaftsgrab eines Vorort aufgelösten Nonnenklosters.

Links zum Thema

bullet Grab der Fatma Kölling - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de