Große Moschee Aleppo
Große Moschee Aleppo

Aussprache: dschami-halab-ul-kabiyr
arabisch:
جامع حلب الكبير
persisch:
englisch:
Great Mosque of Aleppo

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Große Moschee (Dschami al-Kabir) von Aleppo wird zuweilen auch als Ummayaden-Moschee bezeichnet und ist damit eine Art kleiner Bruder der Umayyaden-Moschee in Damaskus.

Sie wurde 710 bis 715 n.Chr. von dem Umayyaden Walid (I.) ibn Abdalmalik erbaut uns ist damit die älteste Moschee der Stadt. 1169 n.Chr. brannte sie ab und wurde von Nur Ad-Din (1146-79) bis auf das 45 m hohe Minarett wieder aufgebaut. Das Minarett entstammt der Periode der Seldschuken (11. Jh.).

Die Moschee ist eines der ersten bedeutenden Bauwerke seldschukischer Kunst und beherbergt den Schrein des Zacharias (a.) [zakariyya] Zacharias.

Der heutige Bau geht allerdings auf die umfangreiche Renovierung durch die Mamluken im 13. Jh. n.Chr. zurück, da der vorherige Bau unter dem Mongolensturm zerstört wurde.

Auf dem Bauplatz soll einstmals ein hellenischer Tempel und später eine Kathedrale mit dem Namen "Heilige Helena" mit angeschlossenem Friedhof gestanden haben.

Links zum Thema

bullet Große Moschee Aleppo - Bildergalerie
bullet Schrein von Zacharias (a.) - Bildergalerie

 

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de