Hafidh
Hafidh

Aussprache: hafizh
arabisch:
حافظ
persisch:
حافظ
englisch: Hafiz

Bild: Imam Chamene'i hört zu bei der Rezitation des Heiliger Qur'an durch den hochbegabten Hafidh Dr. Mohammad Hussain Tabatabai

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Hafidh bzw. Hafiz, wird im Arabischen ein Muslim bezeichnet, der den gesamten Originaltext des Heiliger Qur'an in arabischer Sprache auswendig beherrscht und gilt auch als Ehrentitel. Der arabische Wortstamm bedeutet "behüten" und der Hafidh ist somit ein "Behüter" des Textes des Heiligen Qur'an.

Auch viele Personen beherrschen den Heiligen Qur'an auswendig, die nicht der arabischer Sprache mächtig sind. Denn der Heilige Qur'an ist aufgrund seiner besonderen Reimform und Metrik trotz seiner Länge auch für anderssprachige erlernbar. Um als Hafidh anerkannt zu werden, gibt es je nach Lehranstalt unterschiedliche Test. Dazu gehört den Text einer beliebigen Stelle fortzusetzen, wenn ein Teil verlesen wird, fehlerhaftes Verlesen anderer zu erkennen und zu korrigieren oder Passagen mit bestimmten Begriffen aus dem Gedächtnis zu erkennen. Die meisten "Bewahrer" haben diese Fähigkeit als Kind erworben.

Ein Hafidh genießt unter Muslimen eine hohe Achtung, da er das Wort ALLAHs verinnerlicht hat. Sie werden oft mit dem Titel dem Namen vorangestellt angesprochen.

Gemäß einer Überlieferung wird ein wahrhaftiger Hafidh ins Paradies [dschanna] eingehen und erhält das Recht, Fürsprache für seine Familienangehören einzulegen. Das führte dazu, dass in Großfamilien, die es sich leisten konnten, immer ein Kind zum Hafidh ausgebildet wurde.

Der Begriff ist gleichzeitig der Name, unter dem der berühmte Dichter Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) bekannt ist.

"Wahrlich, Wir, Wir Selbst haben diese Ermahnung hinabgesandt, und sicherlich werden Wir ihr Hüter [hafidhuun] sein." (Heiliger Qur'an 15:9)

Spiele zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de