Hafsa bint Umar
Hafsa bint Umar ibn Al-Chattab

Aussprache: hafsa bint Umar
arabisch:
حفصة بنت عمر
persisch:
englisch: Hafsa bint Omar ibn Al-Khattab

??? - 45 n.d.H.
606 - 666 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Hafsa ist eine der Ehefrauen des Propheten Muhammad (s.) und somit eine der Mütter der Gläubigen, sowie Tochter von Omar ibn al - Khattab. Sie wurde 606 n.Chr. geboren.

Ihr erster Mann Chunais ibn Hudhaifa erlag nach dem Kampf von Uhud seinen Verletzungen. Hafsa war 18 Jahre alt und ohne Kinder. Sie heiratete auf Vermittlung ihres Vaters den Propheten Muhammad (s.) 625 n.Chr. nachdem - nach manchen Überlieferungen - zunächst Abu Bakr und dann Uthman ibn Affan abgelehnt hatten.

Zusammen mit Aischa bint Abu Bakr war sie in einige Intrigen gegen Propheten Muhammad (s.) bzw. andere seiner Ehefrauen verwickelt. Eine bekannte Geschichte aus dem Heiligen Qur'an ist Aischas Eifersucht auf Zainab bint Dschahsch, die dem Propheten Muhammad (s.) einen besonders schmackhaften Honig angeboten hatte, worüber sich dieser sehr gefreut hatte. Aischa überredete Hafsa zu einer List und sie bezichtigten ihn des Mundgeruchs, worauf die Verse 66:1 als Warnung an die beiden offenbart wurden und an alle, die denjenigen neiden, welche die Zuneigung des Propheten Muhammad (s.) durch ihre Liebe zu ihm genießen dürfen.

Im Gegensatz zu Aischa befolgte Hafsa die eindringlichen Warnungen des Propheten Muhammad (s.) an sie, nach seinem Ableben gemäß der Anweisung des Heiligen Qur'an ihrer Heimstätte nicht zu verlassen (vgl. Anfang 33:33). Allerdings soll sie zur Zeit des Schiedsgerichts von Adhruh ihren Bruder Abdullah ibn Umar dazu angetrieben haben, sich um das Kalifat zu bemühen.

Eine Abschrift des Heiligen Qur'an, die von Zaid ibn Thabit durchgeführt wurde, soll nach einigen Behauptungen von Hafsa aufbewahrt worden sein, sie liegt aber heute nicht mehr vor.

Sie ist nach übereinstimmender Meinung im Jahr 45 n.d.H. verstorben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de