Hassan ibn Hayy
  Hassan ibn Hayy - Hasan ibn Salih al-Hamdani

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch: Al-Hassan bin Hayy

100 - 169 n.d.H.
??? - ??? n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Hassan ibn Hayy war ein bekannter Überlieferer [rawi], der sowohl bei Sunniten als auch bei Schiiten als glaubwürdig eingestuft wird. Er ist auch bekannt unter dem Namen "Hasan ibn Salih" und wurde "Abu Muhammad" genannt.

Der richtige Name von Hayy ist Hasan (oder Salih) ibn Salih al-Hamdani. Er ist der Bruder von Ali ibn Salih. Beide waren Zwillinge und stehen an obersten Stellen der schiitischen Würdenträger. Ali wurde nur eine Stunde früher geboren. Niemand kannte ihn allerdings unter seinem Vornamen, stattdessen ist er als "Abu Muhammad" bekannt. Das wird erwähnt im sechsten Band des "Tabaqat" von Ibn Saad im Kapitel über al-Hassan. Der Autor stellt fest: Al-Hassan war einer der geehrten Persönlichkeiten, aber er war involviert in Schia. Er nahm nicht an den Freitagsgebeten teil und er predigte Anklagen gegen ungerechte Herrscher“. Er erwähnt ebenfalls, dass jener Mann nie um ALLAHs Barmherzigkeit für Uthman gefleht hat.

Ibn Saad erwähnt ihn im sechsten Band seines "Tabaqat", und schreibt: „Er ist zuverlässig, überliefert zahlreiche Überlieferungen und er ist ein Schiit. Imam ibn Qutaiba hat seinen Namen eingefügt unter die anderen Überlieferer von Überlieferungen in seinem "Ma´arif", wobei er darauf Hinweis, dass er Schiit ist. Im Anhang seines Buches listet er al-Hassan unter allen Überlieferern mit auf. Muslim und die Autoren der Geschichts-Werke [sunan] haben alle seiner Person vertraut. Vergleiche dazu seine Überlieferung in Muslims "Sahih" übermittelt von Samak ibn Harb, Ismailal-Sa´di, Asim al-Ahwal, und Harun ibn Sad. Ubaidullah ibn Musa al-Abbasi, Yahya ibn Adam, Hamid ibn Aburrahman Rawasi, Ali ibn Dschad, Ahmad ibn Yunus und alle bekannten Personen ihresgleichen haben Überlieferungen von ihm gelernt.

In seiner Biographie in "al-Mizan" deutet al-Dhahabi an, dass Ibn Mu'in und andere seinen Überlieferungen vertraut haben. Er fügt hinzu, dass Abdullah ibn Ahmad seinen Vater zitierte mit der Aussage, dass al-Hassan glaubwürdiger sei als Scharik. Al-Dhahabi gibt auch wieder, dass Abu Hatim gesagt hat: „Er ist glaubwürdig, er hat ein einwandfreies und authentisches Gedächtnis“, und dass Abu Zahra gesagt hat: „Er verbindet in sich Fähigkeit, Rechtswissen, Frömmigkeit und Bescheidenheit“, und dass Nasai ihm vertraut hat. Er zitiert auch Abu Naim, der sagte: „Ich habe achthundert Überlieferungen zitiert, aber ich habe keine besseren gefunden als diejenigen von al-Hassan ibn Salih mir übermittelten“. Und er sagte auch: „Ich habe keinen erlebt, der keine Fehler gemacht hat, außer al-Hassan ibn Salih. Er zitiert Ubaidullah ibn Sulaiman, der sagt: ALLAH wird nicht Willens sein al-Hassan ibn Salih zu strafen“. Er zitiert auch Yahya ibn Ali Baqir, der al-Hassan ibn Salih fragt: „Beschreibe uns die rituelle Waschung des Verstorbenen, aber er war dazu nicht in der Lage, weil ihn die Tränen überwältigten. Er zitiert auch Ubaidullah ibn Musa, der sagte: „Ich pflegte den Heiligen Qur'an zu rezitieren in Anwesenheit von Ali ibn Salih. Und als ich an die Stelle kam ‚.. hab keine Eile mit ihnen! Denn Wir zählen ihnen nur noch (ihre Tage) ab.’, fiel sein Bruder (al-Hassan) auf den Boden und keuchte wie ein verletztes Rind. Da half ihm Ali hoch, wischte und reinigte sein Gesicht und stützte ihn gegen erneutes fallen“. Waki stellt fest: Al-Hassan und Ali, die Söhne von Salih und ihre Mutter teilten die Nacht unter sich in drei Teile auf. Und jede von ihnen übernahm einen Teil der Nachtwache gefüllt mit Gebeten und Anbetungen. Als ihre Mutter starb, teilten sie die Nacht in zwei gleiche Hälften. Und als Ali starb verbrachte al-Hassan öfters die ganze Nacht im Gottesdienst.“ Al-Dhahabi beschreibt zudem, das Waki ibn al-Dscharra öfters sagte: "Hasan ibn Salih ist meiner Ansicht nach ein Meister der Überlieferung". Einige Leute wandten ein: "Aber er fleht nicht um Allahs Gnade für Uthman." Da erwiderte er: "Erflehst Du Allahs Gnade für Haddschadschs Seele?" So stellte er Uthman ibn Affan mit dem Tyrannen Haddschadsch ibn Yusuf gleich. Waki stellt fest: „Hasan und Ali, die Söhne von Salih und ihre Mutter teilten die Nacht unter sich in drei Teile auf. Und jede von ihnen übernahm einen Teil der Nachtwache gefüllt mit Gebeten und Anbetungen. Als ihre Mutter starb teilten sie die Nacht in zwei gleiche Hälften. Und als Ali starb verbrachte Hasan öfters die ganze Nacht im Gottesdienst.“

Abu Sulaiman al-Darani hat gesagt: „Ich habe nie jemanden gesehen der so gottesehrfürchtig war wie al-Hassan ibn Salih, der des Nachts aufstand, um "an-Naba" zu rezitieren, dann in Trance verfiel und dann weiter las bis zum Morgengrauen.Er wurde 100 n.d.H. geboren und starb 169 n.d.H..

Sayyid Abdalhussain Scharaffuddin al-Musawi erwähnt ihn in seinem Werk "Die Konsultation [al-muradschaat]" (in der 16. Konsultation) als einen der schiitischen Überlieferer [rawi], die auch für Sunniten glaubhaft waren.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de