Hochmut
  Hochmut

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Der Hochmut, auch bekannt als Überheblichkeit oder Arroganz ist eine im Islam verurteilte Haltung.

Im Deutschen ist das Gegenteil von Hochmut die Demut, was der  Gottesehrfurcht [taqwa] entspricht. Dementsprechend ist der Hochmut eine Abkehr von Gottesehrfurcht [taqwa], denn wer sich selbst überhöht, der wertet den eigentlich zu erhöhenden ab. Die regelmäßig und bewusst ausgesprochene Größenpreisung [takbir], z.B. bei der Eröffnungspreisung [takbirat-ul-ihram] soll den Muslim davon abhalten, in Hochmut zu geraten.

Im Arabischen gibt es gleich mehrere Begriffe, die mit Hochmut ins Deutsche übersetzt werden können wie z.B. زهو oder فخر.

Imam Ali (a.) sagte dazu:

الزهو في الغنی يبذر الذل في الفقر

„Der Hochmut im Reichtum, pflanzt die Erniedrigung in Armut“

Ein deutsches Sprichwort besagt: Hochmut kommt vor dem Fall. Das Sprichwort geht zurück auf die Bibel (Spr. 16,18).

In einer anderen Überlieferung sagt Imam Ali (a.):

لا حمق أعظم من الفخر

„Es gibt keine Dummheit größer als Hochmut“

 

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de