Dawid G. Hogarth
David George Hogarth

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

23.5.1862 - 6.11.1927 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

David George Hogarth war ein britischer Archäologe und Wissenschaftler, der mit T.E.Lawrence und Arthur Evans in enger Verbindung stand. 

Er ist am 23.5.1862 n.Chr. in in Barton-upon-Humber (Lincolnshire) geboren. Zwischen 1887 und 1907 reist er nach Zypern, Kreta, Ägypten, Syrien und Anatolien. Er war Direktor des Ashmolean Museum in Oxford ab 1909 bis zu seinem Ableben. Während des Ersten Weltkrieges 1915 arbeitete er in der Geographischen Sektion der Naval Intelligence Division, einem Arm des Auslandsgeheimdienstes. in diesem Zusammenhang wird sein Wirken auf T.E.Lawrence beschrieben. Der Charakter des Dryden (dargestellt druch Claude Rains) in dem Film Lawrence von Arabien, soll eine Art Zusammenschluss von Hogarth und dem Kolonialgouverneur Sir Ronald Storrs darstellen.

David George Hogarth starb am 6.11.1927 in Oxford. Er hinterließ zahlreiche Werke, in denen er auch über den Islam schreibt. So heißt es in seinem Werk "Arabia" (Arabien):

“Ernst oder einfach, sein alltägliches Benehmen hat einen Kanon etabliert, der heute noch von Millionen in bewusster Nachahmung befolgt wird. Niemand, der seitens irgendeiner Gruppe der Menschheit als perfekt angesehener Mann wurde so minuziös imitiert. Der Gründer des Christentums hat das alltägliche Leben seiner Anhänger nicht so beeinflusst. Vielmehr hat kein Religionsstifter je ein so unerreichtes Ansehen zurückgelassen, wie der muslimische Prophet.” (Arabia, Oxford, 1922, S. 52)

Zu seinen Werken zählen:

bulletA Wandering Scholar (1896)
bulletThe Penetration of Arabia: a Record of Western Knowledge Concerning the Arabian Peninsula (1905)
bulletThe Archaic Artemisia of Ephesus (1908)
bulletIonia and the East (1909)
bulletThe Ancient East (1914)
bulletHittite Seals (1920)
bulletArabia (1922)
bulletKings of the Hittites (1926)

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de