H. Hübsch
Hadayatullah Hübsch

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

8.1.1946 - 4.1.2011

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Günter Meißner

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Hadayatullah Hübsch war einer der bekannten deutschstämmigen Muslime im 20 Jh. n.Chr. und Autor zahlreicher Bücher.

Er ist am 8. Januar 1946 in Chemnitz geboren. Als islamischer Geistlicher wirkte er in Frankfurt am Main, wo er viele Jahre seines Lebens verbrachte. In Hessen engagierte sich der Verfasser ehrenamtlich im "Verband Deutscher Schriftsteller" (VDS). Er war viele Jahre lang der Landesvorsitzende Hessen des VDS. Im Hessischen Rundfunk hat er viele Beiträge produzierte und eigenständig Hörfunksendungen gestaltet. Obwohl er aktives Mitglied der Ahmadiyya war, wurde er von den Muslimen geschätzt und geachtet, zumal in seiner besonders aktiven Zeit (1960er bis 1980er Jahren) die vergleichsweise geringe Zahl deutschsprachiger Muslime dazu geführt hat, dass die spätere Abspaltung der Ahmadiyya und Nichtanerkennung durch die Muslime nicht wirksam war.

Von Hübsch stammen zahlreiche Hörbücher und schriftstellerische Werke. Zu den Hörbüchern zählen „Ausgeflippt“; „Stadtplan“ und „Konferenz der Vögel.“ Bekannte Werke von ihm sind z. B. „Peace Train-Von Cat Stevens zu Yusuf Islam“; „Marock´Roll“; „Regenmund“; „Tickets“ und „Ins Herz des Punjab.“

Am 4. Januar 2011 ist er in Frankfurt am Main verstorben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de