Hüseyin Agha Moschee
Hüseyin Agha Moschee

Aussprache:
arabisch:

persisch:
englisch:

seit 1005 n.d.H. (1596 n.Chr)

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Huysiyn Agha Moschee (Hüseyin Ağa Camii) ist eine  historische Moschee im europäischen Teil von Istanbul im Stadtteil Taksim.

Einer der Vorderen von Galatasaray namens Hüseyin Agha hat die Moschee  1005 n.d.H. (1596 n.Chr) erbauen lassen. Die Moschee verfügt über ein Schrägdach und ein Minarett. Nach manchen Quellen besaß die Moschee ursprünglich auch eine Kuppel, die aber nicht mehr erhalten ist.

Nach einem Brand Ende des 19. Jh. n.Chr. verblieb die Moschee lange Zeit als Bauruine, bis sie 1934 vollständig neu aufgebaut wurde, wobei viele alte Elemente verwendet wurden. Vor der Moschee befinden sich die Gräber des Stifters sowie eines Davut Agha, der 1056 n.d.H. (1646 n.Chr.) gestorben ist.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de