Islamische Akademie
Islamische Akademie Deutschland e.V. (IAD)

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Islamische Akademie Deutschland e.V. (IAD) ist eine Forschungs- und Bildungseinrichtung des Islam in Deutschland und wird vom Islamisches Zentrum Hamburg betrieben.

Der Grundstein der Islamischen Akademie Deutschland wurde am 19.09.1996 hinter der Imam Ali Moschee gelegt. Das Hauptgebäude wurde Anfang 1999 fertig gestellt. Die IAD wurde zur Fortsetzung der wissenschaftlichen Aktivitäten von Vorreitern wie Prof. Abdoldjavad Falaturi und Ayatollah Beheschti offiziell am 07.02.2000 durch die Eintragung ins Vereinsregister gegründet. Gemäß der testamentarischen Verfügung Prof. Falaturis wurden die literarischen Werke seiner Bibliothek der Islamischen Akademie Deutschland hinterlassen, um dem wissenschaftlichen Nachwuchs und den Interessierten weiterhin den Zugang zu den historischen Werken und seinen Forschungsarbeiten zu gewährleisten. So wird zu den frühen Aktivitäten an der IAD u.a. die Veröffentlichung einiger wissenschaftlicher Abhandlungen Prof. Falaturis, sowie drei Bände des Werkes „Islam im Dialog“ und die Vervollständigung seiner Übersetzungsarbeit des Buches „Die Konsultation [al-muradschaat]“ ins Deutsche gezählt. Gemäß der Satzung der IAD wurde die Akademie darüber hinaus für folgende Zwecke gegründet:

bulletAusbildung von Studenten für den religiösen Dienst in Moscheen und islamischen Zentren
bulletDialog und Austausch von Erfahrungen mit anderen Religionsgemeinschaften
bulletVeranstaltung von wissenschaftlichen Konferenzen und Symposien zu Forschungszwecken über Thematiken hinsichtlich der islamischen Theologie
bulletVorstellung der wahren Botschaften des Islam

Seit Juli 2013 wird die Islamische Akademie Deutschland von Hujjat ul-Islam Dr. Hamidreza Torabi geleitet und wurde seither neu strukturiert, wobei seither besonders die Imam-Ausbildung den Fokus der Aktivitäten der IAD darstellt. Hierbei wird seit dem WS 13/14 in Kooperation mit der Al-Mustafa-Universität in QumQum der Bachelor-Studiengang Islamische Theologie angeboten. Die Islamische Akademie Deutschland wird in fünf Bereiche gegliedert:

bulletStudium

Das Studium an der IAD e.V. gliedert sich in zwei Bereiche:

bulletIslamisch-Theologische Hochschule (Hauzah) Studiengang: Bachelor - Islamische Theologie (zulassungsbeschränkt)
bulletFachspezifische Seminare (zulassungsfrei)
bulletForschung

Die Forschung an der Islamischen Akademie Deutschland wird in den zwei Bereichen der theoretischen und praktischen Forschungsfelder gegliedert. Im theoretischen Forschungsfeld liegt der Schwerpunkt auf die Erforschung der islamischen Urteile auf Basis der historischen Quellen vom Heiliger Qur'an und den Ahl-ul-Bait (a.). Im Anschluss werden die Ergebnisse mit den wissenschaftlichen Positionen anderer Religionen und Rechtsschulen dem kritischen Vergleich unterzogen. Im praktischen Forschungsfeld liegt der Schwerpunkt der Forschungsarbeiten anhand von Experimenten und Fallstudien auf die Art und Weise eines religiösen Lebensstils in der heutigen Welt. Die gesammelten Daten sollen insbesondere durch die angehenden Imame über die islamischen Zentren und Bildungseinrichtungen weitervermittelt werden.

Die Publikationsabteilung widmet sich primär der Veröffentlichung von wissenschaftlichen Büchern und Magazinen. Der Dialog mit Angehörigen anderer Religionen hat für die Islamische Akademie Deutschland eine hohe Bedeutung.

Links zum Thema

bullet Homepage der Islamische Akademie Deutschland e.V. (IAD)

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de