Kamel [daschmal]
Kamel [dschamal]

Aussprache: ibil, dschamal
arabisch: الابل ,
جمل
persisch: شتر
englisch:
Camel

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Kamel ist ein im Islam mit zahlreichen besonderen Bedeutungen ausgestattetes Tier.

Im Arabischen gibt es unzählige Begriffe für das Kamel. Das Kamel [al-ibil] wird im Heiligen Qur'an in den Suren 6:144 und 88:17 erwähnt, die Kamelstute [naqa] in den Suren 7:73, 7:77, 11:64, 17:59, 26:155, 54:27 und 91:13, der Begriff ba'ir (im Zusammenhang mit einer Last) wird in den Suren 12:65 und 12:72 genannt.

Ein besonderes Kamel trug Prophet Muhammad (s.) bei der Auswanderung von Mekka nach Medina. Nach der Auswanderung wurde das Haus des Propheten Muhammad (s.) in Medina an dem Ort gebaut, wo sich das Kamel niederkniete, damit kein Nachbar sich durch eine Ortswahl des Propheten Muhammad (s.) bevorzugt oder benachteiligt fühlte. Die Szene wurde in einer Miniatur im Siyer-i-Nebi (1595) dargestellt (s.u.).

Weitere besondere Bedeutung kommt ihrem außergewöhnlichen Stoffwechsel zu, der dazu führt, dass Kamelschweiß unter bestimmten Umständen zu den ursächlichen Unreinheiten gehört, obwohl das Kamel selbst rituell rein ist.

Eine weitere allerdings traurige Berühmtheit erlangte ein Kamel bei der Kamelschlacht.

Der Besitz von Kamelen verpflichtet zur Zakat für Kamele.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de